Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2011

Reportagen > Radsport > Triathlon Ferropolis

3. ITT TRIATHLON FERROPOLIS 2011


Nach jahrelanger intensiver Abstinenz vom aktiven Triathlonsport keimte in mir der Wunsch wieder einmal die stimmungsvolle Atmosphäre dieser anspruchsvollen Sportart zu verinnerlichen. Da ich aus beruflichen Gründen nur noch Zeit für Radfahren habe, blieb nur die Möglichkeit im Staffelmodus an einem Triathlon teilzunehmen. Mit Wolfgang Berger und Michael König waren auch schnell zwei weitere Mitstreiter gefunden, die diese Erfahrung reizte.

Team KYNKUE.de (links nach rechts): Wolfgang Berger, Heiko Kühnl, Michael König

Nach erfolgter unproblematischer Anmeldung im Org.-Büro nahmen wir unsere Wechselzone in Beschlag und machten uns mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut. So machten wir uns also mit dem Ablauf im Wechselgarten bekannt, analysierten den Wechsel vom Schwimmer zum Radler und vom Radler zum Renner. 

11 Uhr startete Wolfgang gemeinsam mit den normalen Olympischen Startern den Schwimmteil.  Hier sollte sich für viele Beobachter wohl schon die erste Überraschung abzeichnen. Unser Schwimmer kam als vierter! aller gestarteten Athleten mit einer Zeit von 00:23:12 auf 1,5 km aus dem Wasser Er übergab den symbolischen Staffelstab, Transponder, an Heiko. Er hatte dabei die für ihn ungewohnte Aufgabe den Wechsel rennend im Wechselgarten zu vollziehen. Die anschließenden 40km radelte er in einer Zeit von 01:19:10, was seinem momentanen Leistungsstand entspricht und womit er persönlich auch zufrieden war. Heiko übergab anschließend auf fünfter Position liegend an Michael.
Michael konnte noch im Wechselgarten eine Position auf AVENDI Team 2 gutmachen. Im Verlauf der nächsten 10 km sollte er die in Ihn gesetzten Erwartungen voll und ganz bestätigen.  So nahm er während des Rennens dem Team DTFM einen weiteren Podiumplatz ab und kassierte kurz vor Zieleinlauf noch die Jungens vom Team Citreon-ahf.de und kam nach 00:46:46 und dem 2.Platz in der Staffelwertung ins Ziel.

HIER DIE OFFIZIELLE AUSWERTUNG:
Ergebnisse: Olympisch Staffel (1,5/40/10)
6 Ergebnisse

FAZIT

Unsere Platzierung ist ein Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Wolfgang konnte mit seiner überzeugenden Schwimmleistung den Grundstein legen, Heiko schöpfte den Rahmen seiner momentanen Möglichkeiten voll aus, Michael krönte mit seinen sehr ordentlichen Laufleistungen die Gesamtleistung und erlief den 2.Platz im Wettbewerb Staffel Olympische Distanz 1,5-40-10. Eine bessere Platzierung lag im Bereich des nicht machbaren. Das Team??? um Denis Heydorn war auf Grund einer insgesamt sehr guten Schwimm-Rad-Laufleistung einfach nicht zu schlagen und wäre sicherlich auch für viele andere Sportfreunde eine schwer zu knackende Nuss gewesen.

Unseren Glückwunsch!!! 

Für Viele war das Abschneiden unseres Team sicherlich aber eine Überraschung. Mit einem Altersdurchschnitt von 52,66 Jahren hatten unser Team wohl nur wenige auf dem Papier und es soll hier und da jemanden geben, der mal wieder eine Wette im Bezug auf Heiko verloren hat.

Unser Glückwunsch gilt natürlich auch allen anderen Platzierten und Finishern des letzten Wochenendes vom ITT Ferropolis 2011.

Unser Dank gilt aber auch allen Helfern um Mike Möbius.
ITT Ferropolis ist ein hervorragend organisierte s Triathlon Event, das mehr nationale und internationale Beachtung verdient. Beim intensiven und uneigennützigen Zusammenspiel aller Institutionen(DTU usw.) hat die ITT Ferropolis das Potenzial zu den ganz großen Veranstaltungen in Deutschland zu werden. Wir drücken Euch jedenfalls die Daumen!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü